Wir suchen deine LOVOO-Geschichte!

Liebe ist wie eine Achterbahnfahrt: Mal geht es steil bergauf, dann wieder bergab. Manchmal schreist du vor Glück und manchmal möchtest du einfach nur… brechen. Kennst du sicher von LOVOO, oder?

Gut, denn: Wir suchen deine Geschichten und Erlebnisse rund um unsere App. Nicht nur die schönen, sondern auch die traurigen, skurrilen, lustigen. Von schrägen Chats und Horror-Dates bis hin zum LOVOO-Baby. Erzähl uns, was du mit LOVOO schon alles erlebt hast.

Unter allen Einsendungen verlosen wir 3 Wochenend-Trips inkl. Übernachtung nach Lissabon, in den Europa-Park und ins Belantis!

Und so geht’s: Sende uns eine E-Mail mit deiner Geschichte, gern auch mit Bildern, Screenshots oder Videos. 

Solltest du in die engere Wahl kommen, melden wir uns bei dir.

 

Zu den Teilnahmebedingungen

One Comment

  1. Liebes Team von liebesdinge,
    ich nutze Lovoo mittlerweile seit 5 oder 6 Jahren und habe, wie alle anderen vermutlich auch, meine ganz eigeneb Erfahrungen gemacht.
    Nicht nur habe ich es fertiggebracht, das ein oder andere Mädel auch tatsächlich zu treffen, ich hab auch Ende letzten Jahres meine mögliche Traumfrau gefunden♡
    In den ersten zwei Jahren meiner aktiven Zeit, habe ich mal mehr und mal weniger intensiv nach Dates gesucht, war jedoch ziemlich erfolglos, da Lovoo und onlinedating für viele Frauen vor allem noch ziemlich riskant zu sein schien, wie ich oft erfahren habe.
    Daraufhin habe ich dann die erste Frau kennen gelernt, die sich auch treffen wollte. Zu dem Zeitpunkt hatte ich eigentlich schon nicht mehr damit gerechnet, dass es überhaupt echte Frauen gibt, die an Treffen interessiert sind. Ich hatte nämlich auch viele Fakeprofile kontaktiert, was mir die ein oder andere Enttäuschung und Rage beschert hat damals.
    Als besagte Frau und ich dann feststellten, dass wir nicht zueinander passen, folgten 4 Jahre verbittertes Singleleben und auch in anderen Lebensbereichen verlief alles sehr ernüchternd.
    Hier wäre Lovoo mir eine große Hilfe gewesen aber jegliche Suche verlief erfolglos. So sehr ich es auch versuchte und so viele Frauen ich anschrieb, es passte stets auf Anhieb nicht, man hatte verschiedene Interessen oder sar auf einem anderen Level zueinander.
    In meiner Verzweiflung ließ ich mich sogar bereits auf Sexanfragen von dubiosen Profilen ein, die aus unterschiedlichen Gründen ebenfalls im Sand verliefen.

    Und dann führte ein Tattoo, welches ich mir im Grühjahr letzten Jahres hatte stechen lassen, schließlich meine bessere Hälfte zu mir.
    Ich war fridch umgezogen und wollte lediglich schauen, wie die single Frauen in der neuen Stadt so aussehen. Dabei erschien immer wieder ihr Profilbild vor mir. So wunderschön und imprägnant, dass ich gar nicht anders konnte, als Sie irgendwann auf ihr kleines Tattoo an der Hüfte anzuschreiben. Perfekt! Wir hatten mit dem Interesse für Tattoos bereits eine Gemeinsamkeit.
    Und das zahlte sich aus, denn prompt erhielt ich eine Antwort.
    Ich schien ihr zu gefallen, denn nur ein paar Tage darauf trafen wir uns zum ersten Mal. Ich war nervös wie zuletzt vor meinen Abiturprüfungen. Das verflog jedoch sehr schnell, da wir uns verstanden, als wären wir Kindheitsfreunde.
    Einfach alles stimmte zwischen uns.
    Mittlerweile sind wir 3 Monate zusammen und es werden definitiv Jahre daraus kann ich versprechen.
    Man könnte also sagen: „Am Ende hat Lovoo mich doch noch gerettet!“
    Es war echt schön, das alles mal Revu passieren zu lassen und danke für das Interesse an meiner Geschichte.
    In diesem Sinne hoffe ich, das Lesen hat Spaß gemacht und ich würde mich über jede Rückmeldung sehr freuen.
    MfG
    Dustin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.