Un-Ghosting

Un-Ghosting: Erst wollte er dich nicht, jetzt plötzlich doch

Ghosting hat uns im vergangenen Jahr ganz schön beschäftigt. All die Matches und Chats, die ins Leere geführt haben. All die Dates, nach denen plötzlich Funkstille war. Ja, Ghosting ist eine echt feige Art, sich aus der Affäre zu ziehen und unnötigen Trouble zu vermeiden. Aber weißt du, was noch viel schlimmer ist? Un-Ghosting! Nachdem dich der vermeintliche Traumprinz erst wortlos abgeschossen hat und du seine Nummer eigentlich schon gelöscht hast, meldet er sich plötzlich wieder. Wochen oder Monate später, mit einem vollkommen lapidaren Aufhänger.

„Hey, wie geht’s denn so?“ oder „Na, was macht das Leben?“

Mit so einer Floskel fängt es in der Regel an. Und deine erste Reaktion dürfte entweder ein „Hä, wem gehört diese Nummer?“ oder ein „Ach, das ist ja interessant!“ sein. Denn nachdem du dich nächtelang in den Schlaf geweint und gegrübelt hast, was wohl diesmal wieder schief gelaufen ist, war dir irgendwann klar, dass er sich nicht mehr melden wird. Tief drinnen hast du es dir natürlich gewünscht, schließlich hat das mit euch so gut angefangen… Das muss er doch auch gefühlt haben, oder?

Nein, hat er höchstwahrscheinlich nicht, denn sonst hätte er sich wohl kaum so arschig (und vor allem feige) verhalten. Womöglich hat er dich sogar gesperrt, um keine weitere Konversation führen zu müssen. Das tut scheiße, scheiße weh! Besonders, wenn du gefühlstechnisch schon etwas tiefer in der Sache gesteckt hast. Es ist nunmal wahnsinnig schwer, mit etwas abzuschließen, was kein richtiges Ende hatte.

Un-Ghosting

Das Problem ist, dass sich Männer in einer solchen Situation für nichts zu blöd sind. Selbst, wenn du einfach nur wissen willst, warum es nicht geklappt hat, liefern sie dir eine schlechte und peinliche Ausrede: „Ich habe im Job gerade richtig viel Stress“, „Ich bin erkältet“ (Rekord waren hier mal drei Wochen am Stück, eine wirklich böse Form der gefürchteten Männergrippe) oder auch „In meinem Leben ist gerade einfach zu viel Chaos.“ Bullshit! Vorher war ja auch Zeit, dir zu schreiben. Der einzige Unterschied: Da war er noch an dir interessiert.

Die große Frage: Warum meldet er sich auf einmal wieder?

Hierfür kann es natürlich unterschiedliche Gründe geben. Einige davon liegen auf der Hand:

  • Er hatte noch ein paar andere „Eisen im Feuer“, mit denen aber nichts geworden ist
  • Er hatte noch was mit seiner Ex am Laufen
  • Er war gar nicht wirklich Single
  • Er ist extrem verzweifelt
  • Er wusste nicht, was er will (und weiß es auch jetzt noch nicht)
  • Er weiß, dass er dich ganz easy wieder rumkriegt

So oder so hat er gemerkt, dass es mit dir ja doch nicht sooooo schlecht war. Ihr habt euch gut verstanden, ihr hattet Spaß und du bist niemand, den man verstecken muss. Warum es also nicht einfach wieder versuchen? Vielleicht kommt wenigstens der Reinsteckefuchs noch mal kurz zum Einsatz.

Die viel größere Frage: Wie verhältst du dich jetzt?

Keine Ahnung, wie das bei euch gelaufen ist. Vielleicht hattet ihr nur ein paar Dates, vielleicht ward ihr miteinander im Bett, vielleicht lief es auch schon fast auf eine Beziehung hinaus. Doch selbst, wenn du dein Herz schon halb an ihn verloren hattest – er hat dich einfach stehen lassen! Du warst ihm nach Tagen oder Wochen des Schreibens nicht mal eine kurze Erklärung wert. Und falls doch, war er dabei garantiert nicht ehrlich. Was für eine Zukunft hast du also mit so jemandem? Ganz einfach: Gar keine!

Wenn du schlau bist, reagierst du auf seine Nachricht nicht – oder lässt ihn galant abblitzen. Immerhin ist es ein klitzekleiner Egoschmeichler, denn er hat dich auf jeden Fall nicht vergessen! Dafür vergisst du ihn jetzt. Und zwar ganz schnell.

 

Tags:
No Comments

Post A Comment